Dermatologische Pflege für die Empfindliche Haut. made in Switzerland.
Rituale & Anwendungen

Besser zusammen.

Weshalb eine abgestimmte Hauptpflege im Duo besonders effektiv ist.

Abgestimmte Pflegeprodukte sind sinnvoll und helfen der Haut Defizite auszugleichen und sind sogar notwendig, um sie vor schädlichen äußeren Einflüssen zu schützen.

Am Tag braucht die Haut in erster Linie Schutz vor UV-Strahlung, Umweltbelastungen und Stress. Eine Tagescreme wirkt an der Hauptoberfläche und ist von ihrer molekularen Struktur nicht darauf ausgelegt, in die Haut einzudringen. Eine Tagescreme wirkt an der Hautoberfläche, ist von ihrer molekularen Struktur also gar nicht darauf ausgelegt, in die Haut einzudringen. Und das ist auch gut so – schließlich braucht die Haut auch ein wenig Hilfe dabei, die natürliche Schutzbarriere intakt zu halten.

Abgestimmte Pflegeprodukte sind sinnvoll und helfen der Haut Defizite auszugleichen und sind sogar notwendig, um sie vor schädlichen äußeren Einflüssen zu schützen. Während die Nachtcreme beim Schlafen wirkt. Studien zeigen, dass unser grösstes Organ in der Nacht besonders aufnahmebereit ist, Wirkstoffe aufzunehmen – einen Zustand, den man unbedingt ausnutzen sollte.

Ein Serum wiederum, ist eine hochkonzentrierte Intensivpflege, deren molekulare Struktur so klein ist, dass sie die Haut penetrieren kann und in den tieferen Hautschichten wirkt. Das Serum kann morgens vor der Tagescreme und abends vor der Nachtcreme angewendet werden.

Wenn diese beiden Produkte dann auch noch an einem Strang ziehen und ihre jeweilige Aufgabe (mehr Feuchtigkeit) sowohl an der Oberfläche, als auch in der Tiefe angehen können, wird auch das Pflegeergebnis optimiert.

Abschluss: Ergänzt wird ein effektives Resultat durch ein Reinigungsritual. Auf ein solches sollte man weder morgens noch abends verzichten.

© 2020 Louis Widmer SA Impressum Datenschutz Kontakt Länder